Infos » Aktuelles » Roboter und 3D Drucker für die Betreuuung und Beschäftigung 2016-07-11

Roboter und 3D Drucker für die Betreuung und Beschäftigung

Durch die großzügige Unterstützung der Glücksspirale Rheinland-Pfalz ergänzen jetzt ein 3D-Drucker und ein kleiner Roboter die Abteilung Betreuung und Beschäftigung der AWO Pflege und Senioren gGmbH.

Ein kleiner Roboter namens „Paul“, der von unserer techn. Abteilung programmiert und bedient wird, beschäftigt die Bewohner mit vielen neuen Angeboten, Erzählrunde mit Hans-guck-in-die-Luft, Sport- und Animationsprogramm und vieles mehr. Darüber hinaus erkennt Paul bereits bestimmte Gegenstände und auch Mitarbeiter. Außerdem kann er an der Hand laufen und auch tanzen.

Der 3D-Drucker, produziert individuelle Gegenstände für die Bewohner. Hierzu zählen beispielsweise: ein Mensch-Ärgere-Dich-nicht-Spiel, bestehend aus einem großen Spielfeld und großen Spielkegeln, die besonders für ältere Menschen gut zu handhaben sind; ein kleiner Gewinnpokal für die Mensch-Ärgere-Dich-nicht-Spielrunde; individuelle Türschilder für die Bewohner; der erste Weißenthurmer EM-Pokal für das Kicker-Turnier des Sommerfestes. Durch die Nutzung eines solchen 3D-Druckers ergeben sich neue Möglichkeiten der Gestaltung und Erstellung von individuellen, bewohnerbezogenen Gegenständen für die Betreuung und Beschäftigung der Senioren.

Weitere Einsatzmöglichkeiten von Paul und dem 3D-Drucker werden seitens der Mitarbeiter der Abteilung Betreuung/Beschäftigung in Zusammenarbeit mit unserer techn. Abteilung erprobt und weiter entwickelt. Ziel ist es, den Senioren einen besonderen Anreiz zum Mitmachen zu geben und speziell auf die Senioren abgestimmte Beschäftigungskonzepte zu verwirklichen.

Weiter zum Projekt Roboter "Paul" »

Weiter zum Projekt "3D Drucker" »